Skip to main content

Fremde Freunde: Deutsche und Russen – Die Geschichte einer schicksalhaften Beziehung

(5 / 5 bei 8 Stimmen)

28,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 5:01

Während Wladimir Putin sein Land auf eine gefahrvolle Reise in eine postwestliche Zukunft schickt, fragen sich die Deutschen ratlos: Haben wir Russland verstanden? Die Russland-Expertin Katja Gloger erklärt die heutige Situation aus der tausendjährigen deutsch-russischen Geschichte heraus und erzählt davon, was Deutsche und Russen einander schenkten – und was sie einander antaten.

Enthält Gespräche mit Gerhard Schröder, Michail Gorbatschow, Joachim Gauck und Daniil Granin.

Eine junge Deutsche namens Sophie, die, als 17-Jährige nach Moskau geschickt, zur Zaren- und Gattenmörderin wird und als Katharina II. Weltgeschichte schreibt; ein Koffer voller Bilder, die gestohlen werden, was sich als ihre Rettung erweist; eine mondäne Schauspielerin, von den Boulevardblättern gefeiert, die aus Liebe nach Russland emigriert, um dort dem grausamen Lagersystem zum Opfer zu fallen; ein Berufsrevolutionär, der aus einer Moabiter Gefängniszelle heraus Kontakte in höchste Kreise pflegt; eine belagerte, verhungernde Stadt, in der bei eisiger Kälte ein Orchester Beethovens Neunte spielt und damit Hitler widersteht – Katja Gloger erzählt von der eng verwobenen Geschichte der Deutschen und der Russen, die tragisch ist und auch schön. Beide Länder waren einander Verheißung – und zu oft führten solche Utopien ins Verderben.

Die Autorin wirbt für einen vorurteilslosen Blick auf Russland und erinnert an die besondere Verantwortung, die die Deutschen Russland gegenüber tragen. In jedem Kapitel wird deutlich, wie die deutsch-russische Geschichte die Gegenwart prägt. Darüber hinaus hat Katja Gloger persönliche Gespräche mit Staatsmännern, Historikern und mit Menschen geführt, die Krieg und Verfolgung erlebten – und heute für Versöhnung kämpfen.

»Lebendig und fundiert führt Katja Gloger durch die schon ein Jahrtausend währende gemeinsame Geschichte von Deutschen und Russen – mit all ihren Blütezeiten und schrecklichen Abgründen. Der Blick auf die aktuellen Beziehungen erhält so historische Tiefenschärfe. Ein wichtiges und notwendiges Buch, gerade angesichts neuerlicher Entfremdungstendenzen.«
Dr. Jürgen Zarusky
Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte
Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

»Dieses Buch macht unsere gemeinsame Geschichte verständlich.«
Sigmar Gabriel

Pressestimmen
»Spannender und gut zu lesender Querschnitt durch die Geschichte von Deutschen und Russen von einer deutschen Journalistin und Ex-Moskau-Korrespondentin.«, Kleine Zeitung (A), 10.06.2018

»Gespräche der Autorin mit Politikern wie Michail Gorbatschow, Joachim Gauck oder Gerhard Schröder sowie mit dem bedeutenden, 2017 verstorbenen russischen Schriftsteller Daniil Granin verleihen dem Band eine anregende Aktualität.«, Badische Neueste Nachrichten, 28.03.2018

»Das Buch ›Fremde Freunde‹ erzählt die Geschichte dieser Beziehung vom frühen Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart kenntnisreich, gut verständlich und anschaulich.«, Publik Forum, 09.03.2018

»›Fremde Freunde‹ zeichnet sich durch profunde Analyse einerseits und der Fähigkeit zur Empathie andererseits aus. (…) Persönliche Gespräche mit Persönlichkeiten beider Länder wie Joachim Gauck und Gerhard Schröder sowie Michail Gorbatschow und Daniel Granin, dem Verfasser des Leningrader ›Blockadebuchs‹, runden dieses überaus lesenswerte und höchst aktuelle Buch ab.«, Hessische Allgemeine, 03.02.2018

»Wer diese ›Geschichte einer schicksalhaften Beziehung‹ gelesen hat, versteht besser, weshalb sich beide Länder auch heute wieder so schwer miteinander tun.«, Südwest Presse, 22.12.2017

»Das Buch ist reich an einprägsamen Details. (…) ein Gewinn bis zu den letzten Zeilen.«, FAZ, 09.12.2017

»Eine interessante und fundiert recherchierte Lektüre, die in sehr verständlichem Ton die Eigenarten und die Geschichte eines besonderen ›Staatenverhältnisses‹ aufzeigt.«, buchtips.net, 04.12.2017

»Gloger erzählt die Geschichten neu, lebendig und nachvollziehbar. Und sie erzählt mit einer Unvoreingenommenheit, die den Leser mitreißt.«, Deutschlandfunk „Andruck“, 27.11.2017

»Eine substanzielle Lektüre: Unverblümte Analyse einer, die mit maßgeblichen Staatsmännern wie Gorbatschow ebenso zusammengesessen hat wie mit Historikern und Überlebenden von Vernichtungskrieg und Verfolgung. Gleichzeitig gelingen Gloger packend geraffte Streifzüge durch die Epochen der Geschichte, im Blick stets die Gemeinsamkeiten, ebenso die erstaunliche Kontinuität bis in die jüngste Zeit.«, Süddeutsche Zeitung, 13.11.2017

»Katja Glogers mit profunder Kennerschaft geschriebenes Buch enthält eine Menge solch deutsch-russischer Schicksalsmomente: Einblicke in ein Land, dem die Deutschen seit jeher mit einer Mischung aus Faszination und Misstrauen begegnen.«, ARD »ttt«, 22.10.2017

Werbetext
In keinem Land wird so leidenschaftlich um Russland gerungen wie in Deutschland.


28,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 5:01